Gesamtansicht

Ausgewählte Funktionen

Kamerasteuerung

  • Einheitliches Bedienkonzept für alle unterstützten Kameramodelle
  • dateibasiertes Verwalten von Kameraparametern
  • Umfangreiche Steuerfunktionen:
    • Belichtungszeit
    • automatische Belichtungszeitsteuerung und Weißabgleich
    • Auflösung, Bittiefe, Farbkanalwahl
  • Unterstützung von Trigger-Funktionen wie
    • Software-Triggerung
    • Delay
    • Auswahl der Triggerquelle
    • Art der Triggerung / Triggerung auf High- oder Low-Flanke
  • Steuerung von
    • Gain (manuell und automatisch)
    • Black Offset
    • Gamma-Wert
  • Unterstützung von Sub-Image / ROI-Funktionen
  • Setzen der maximalen Frame-Rate

Bildverarbeitungs- und auswertungstools

  • Anzeige der horizontalen und vertikalen Profillinie
    • Gauß-Fit an die Profillinien
    • Mittelungsfunktion
  • Positionsmarken als Bild-Overlay
  • Peak- und Schwerpunktsberechnung
  • Anzeige der Profillinien durch den Peak
  • Berechnung statistischer Größen wie Mittelwert und Standardabweichung
  • Histogrammfunktion
  • verschiedene Tiefpassfilter
  • Offset-Korrektur

Netzwerk-Feature

  • Fernsteuerung ein oder mehrerer Instanzen der Software
  • gleichzeitiges Senden von Daten und Konfigurationen an mehrerer Clients
  • Empfang und Visualisierung von Statusinformationen der Clients

Ergebnis-Export und Visualisierung

  • Darstellung der Ergebnisse der Bildverarbeitung in Tabellenform - einfache Weiterverarbeitung der Daten durch Kopieren oder CSV-Export
  • flexible Festlegung der Anwendungsreihenfolge der einzelnen Bildverarbeitungsschritte - ermöglicht Realisierung komplexer mehrstufiger Bilderverarbeitungsprozesse
  • Konfiguration jedes Bildverarbeitungsschrittes in eigenen Dialogfenstern
  • manueller und automatischer Export
    • Einzelbilder und Bildserien (mit und ohne eingezeichnete Tools)
    • in vielen Formaten wie csv, bmp, png und jpg

 

Quer durch den Raum ablesbare Ergebnisse,
Laserschutzbrillen-taugliche Farben.

Welche Kameras können verwendet werden?

Nahezu alle GenICam-kompatiblen Kameras können mit unserer Industriekamera-Software genutzt werden.

Industriekameras mit USB2.0, USB3.0, GigE oder FireWire Schnittstelle sind mit unserer Software kompatibel.

Dazu zählen beispielweise Kameras von Allied Vision, Basler, Baumer und Ximea.

Übersicht unterstützter Industriekamera Modellreihen
Allied Vision Basler Baumer Ximea 
Auch Modellreihen anderer Hersteller mit GenICam GenTL Treiber sind kompatibel.
Mako ace VisiLine Serie xiQ
Manta dart CX-Serie xiD
Prosilica pulse MX-Serie xiMU
Guppy PRO   TX-Serie  
Stingray   LX-Serie (GigE)  
Goldeye   PX-Serie  
Guppy   HX-Serie (GigE)  
Pike   SX-Serie  
Pearleye   EX-Serie  
Marlin      
Bigeye      

 

Auswahl getester Kameramodelle
Allied Vision Basler Baumer The Imaging Source PCO Ximea
Guppy Pro F201B acA640-100gm EXG50 DFK 21BF04 pco.pixelfly usb MQ013MG-E2
Prosilica GX3300 acA640-120gm HXG40 DMK 21BF04 pco.pixelfly qe  
Prosilica GT1600 acA1300-30gm VCXU-23M DMK 21BF02    
Stingray F145C acA1300-60gm VLG-40C.2 DFM 72BUC02    
  acA1600-20gm VLU-02M DMM 72BUC02    
  acA1600-20um        
  acA1920-40um        
  acA1920-155uc        
  acA2040-90um        
  acA2500-14gm        
  daA2500-14um        

 

Gern unterstützen wir Sie bei der Wahl der Industriekamera, welche zusammen mit unserer Software genutzt werden soll.

Auf Wunsch integrieren wir auch gern Ihr spezielles Kameramodell in unsere Software.

Was ist GenICam?

GenICam ist eine universelle Industriekamera-Schnittstelle.

Verwaltet wird der GenICam-Standard von der EMVA. Die Schnittstelle vereinheitlicht die Art und Weise, wie Industriekameras angesprochen werden. Dabei ist werden unter anderem die Art der Datenübertragung als auch die Begriffe der Kameraeigenschaften einheitlich festgelegt.

GenICam teilt sich in drei Teile auf:

  1. Das Transportlayer GenTL, welches festlegt, in welcher Art und Weise mit den Kameras kommuniziert wird. Dabei werden Interfaces wie GigE, USB, CameraLink und FireWire unterstützt.
  2. Das GenAPI Modul, über welches die Kamera konfiguriert werden kann.
  3. Die Standard Feature Naming Convention (SFNC), welche die Bezeichnungen der Kameraparameter festlegt.

Wie funktioniert GenICam?

Jede GenICam-kompatible Kamera besitzt eine Beschreibungsdatei im XML-Format in der die Funktionalitäten der konkreten Kamera aufgeführt sind. Diese Datei befindet sich üblicherweise im Speicher der Kamera. 

Die Software, welche die Kamera anspricht, kommuniziert über das GenTL Modul mit der Kamera. Nach dem Verbindungsaufbau wird die XML-Beschreibungsdatei aus der Kamera ausgelesen und interpretiert. Über das GenAPI Modul können dann die Funktionalitäten der Kamera genutzt werden und die Kompatibilität der Kamera mit der Software ist sichergestellt.

Welche Kameras sind mit GenICam kompatibel?

Viele Kamerahersteller bieten Kameras an, welche GenICam kompatibel sind. Hierfür muss der Hersteller einen sogenannten GenTL Producer Treiber zur Verfügung stellen. Steht ein solcher Treiber zur Verfügung für das konkrete Kameramodell, so ist diese Kamera auch GenICam-kompatibel.

 

Lizenzmodell

Die Lizenzen werden auf Dongles im USB-Format gebunden.

Dabei werden zwei Arten von Lizenzen unterschieden: Einzelplatz-Lizenzen und Netzwerk-Lizenzen.

Einzelplatz-Lizenz

Jede Einzelplatz-Lizenz ist auf einen separaten Dongle gebunden. Dieser kann beliebig zwischen Systemen umgesteckt werden. Das heißt, es ist beispielsweise auch möglich, die Software auf mehreren Systemen gleichzeitig zu installieren. Allgemein gilt dabei, dass je nach Anzahl der gleichzeitig gestarteten Instanzen der Software genügend Lizenzen vorhanden sein müssen.

Netzwerk-Lizenz

Netzwerk-Lizenzen sind auf einen Netzwerk-Dongle gebunden. Hierbei können auch mehrere Lizenzen auf einem Netzwerk-Dongle gebucht sein. Diese Lizenzen sind dann innerhalb eines Netzwerkes (Subnetzes) von jedem System nutzbar. Des Weiteren kann die Software auch per Remote-Desktop-Verbindung ferngesteuert werden.


Preise

Bezeichnung Preis zzgl. MwSt.
Einzelplatz-Lizenz 1.499,- €
Netzwerk-Lizenz inklusive Netzwerk-Dongle 2.499,- €
Netzwerk-Lizenz ohne Netzwerk-Dongle 1.499,- €
technischer Support und Bugfixes für 1 Jahr pro Lizenz inklusive 
Integration und Test eines Kameramodells einer bereits unterstützen Kamera-API 1.499,- €
Integration und Test eines Kameramodells einer bisher nicht unterstützen Kamera-API auf Anfrage

 

Weitere Lizenzen können jederzeit nachgekauft werden. Dabei können Sie wählen, ob Sie eine Einzelplatz-Lizenz inklusive separatem Dongle wünschen oder ob die neue Lizenz auf einen bestehenden Netzwerk-Dongle gebucht werden soll. Der Preis ist für beide Fälle gleich.


Software + Industriekamera + Zubehör

Gern erstellen wir für Sie ein Gesamtpaket aus unserer Industriekamera-Software, einer performanten Industriekamera und passendem Zubehör (Objektive, Filteraufsätze, Kabel, Kamerahalterungen).

In dieser Kombination lässt sich unsere Software hervorragend als Laser Beam Profiler einsetzen. Auch Inspektionsaufgaben in der Qualitätssicherung lassen sich schnell und kostengünstig realisieren.

Auf Wunsch passen wir unsere Software an Ihre Spezifikationen an oder entwickeln für Sie ein zusätzliches Feature. Damit bekommen Sie das perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Produkt.

Fragen Sie einfach nach einer Lösung zu Ihrer Messaufgabe. Wir liefern sie - versprochen.


Software-Updates

Aktualisierungen der Software (Bugfix-Updates) stellen wir kostenlos zur Verfügung.